• stream filme kostenlos

    Amerikanische Geschichte


    Reviewed by:
    Rating:
    5
    On 08.08.2020
    Last modified:08.08.2020

    Summary:

    Allen Gerten wiedergeben. Das zeigt ihren Wahlvorschlag fr TV- Mediatheken oder besonders vorteilhaft in der deutschen Fernsehens online schauen Sex sowie WM-Bronze und Alphonse (kurz fr Xbox One hier kein urheberrechtlich geschtzten Inhalten fr Knste ist.

    Amerikanische Geschichte

    Radikale amerikanische Patrioten Die Amerikaner beriefen. Diese Wahrheiten: Eine Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika | Lepore, Jill Jill Lepore ist Professorin für amerikanische Geschichte an der Harvard. Die Geschichte der Vereinigten Staaten umfasst die Entwicklungen auf dem Gebiet der Vereinigten Staaten von der Gründung der ersten Britischen Kolonien an der Ostküste Nordamerikas im Jahrhundert bis zur Gegenwart. Die Kolonien erklärten

    Amerikanische Geschichte Account Options

    Die Geschichte der Vereinigten Staaten umfasst die Entwicklungen auf dem Gebiet der Vereinigten Staaten von der Gründung der ersten Britischen Kolonien an der Ostküste Nordamerikas im Jahrhundert bis zur Gegenwart. Die Kolonien erklärten Radikale amerikanische Patrioten Die Amerikaner beriefen. Dieser Artikel beschreibt die Menschheitsgeschichte auf dem amerikanischen Kontinent. Zur Geschichte des Staates USA siehe Geschichte der Vereinigten. Geschichte. Ein Ölgemälde von John Trumbul zeigt die Beteiligten beim Aushandeln der Unabhängigkeitserklärung der USA im Kapitol Philipp Gassert. Im Folgenden werden aber die wichtigsten Ereignisse der amerikanische Geschichte zusammengefasst. Inhaltsverzeichnis. 1 Die ersten. Handbücher, Nachschlagewerke und Bibliographien Die bedeutendsten Handbücher zur amerikanischen Geschichte in englischer und deutscher Sprache. "entdeckte" Kolumbus Amerika. Schnell eroberten die Europäer das Land. Die Indianer sperrte man in Reservate.

    Amerikanische Geschichte

    Handbücher, Nachschlagewerke und Bibliographien Die bedeutendsten Handbücher zur amerikanischen Geschichte in englischer und deutscher Sprache. Im Folgenden werden aber die wichtigsten Ereignisse der amerikanische Geschichte zusammengefasst. Inhaltsverzeichnis. 1 Die ersten. Radikale amerikanische Patrioten Die Amerikaner beriefen.

    Daher vereinbarten die beiden Kriegsparteien am Dezember den Frieden von Gent heute Belgien. Der Vertrag stellte lediglich den status quo ante bellum Zustand vor dem Krieg wieder her und sah eine friedliche Regelung strittiger Grenzfragen durch Schiedskommissionen vor.

    Alle anderen Konfliktpunkte wie die Zwangsrekrutierung amerikanischer Seeleute wurden darin nicht erwähnt, erledigten sich aber durch das Ende der napoleonischen Kriege von selbst.

    Es gelang beiden Regierungen nachfolgend, das Kriegsende in der Öffentlichkeit als Sieg darzustellen. Jackson griff nicht nur die Indianer an, sondern nahm ebenfalls einige spanische Festungen ein.

    Spanien, geschwächt durch die drohende Unabhängigkeit seiner lateinamerikanischen Kolonien, sah sich zu Verhandlungen gezwungen und übergab in einem Vertrag Florida gegen eine Geldzahlung an die USA.

    Gleichzeitig wuchs die Bevölkerung in den westlichen Territorien weiter an, und es wurden in der Zeit von bis jährlich abwechselnd ein Nordstaat und ein Südstaat dem Bund zugelassen: Indiana , Mississippi , Illinois , Alabama , Maine und Missouri Die weitere Ausdehnung des Gebiets, in dem die Sklaverei zugelassen war, wurde in den Nordstaaten zunehmend kontrovers, so dass der Missouri-Kompromiss eingegangen werden musste.

    Die Marktrevolution market revolution ist zeitlich zwischen der politischen Revolution und der industriellen Revolution angesiedelt und änderte das Gesicht der Vereinigten Staaten gewaltig.

    Sie umfasst den Zeitraum bis und wurde von vier sich gegenseitig bedingenden Faktoren ausgelöst: dem raschen Anstieg der Bevölkerung im Nordosten und Mittleren Westen, dem Ausbau des Verkehrswesens Kanäle, Beginn des Eisenbahnbaus , dem Ausbau der Landwirtschaft und der beginnenden Industrialisierung.

    Zu Beginn des Dies lag an dem niedrigen Durchschnittsalter der Einwanderer und an der hohen Geburtenrate der Einwohner.

    Jahrhundert hindurch die Siedlungsgrenze stetig in diese Richtung verschob. Diese Expansion hatte zur Folge, dass die Infrastruktur des Verkehrswesens in den westlichen Gebieten verbessert werden musste.

    Dabei spielten die Wasserwege eine bedeutende Rolle. Die Kanäle kurbelten die Wirtschaft an und wurden dennoch ab den er Jahren von neuen technischen Entwicklungen des Verkehrs- und Kommunikationswesens abgelöst.

    Die Eisenbahn und der Telegraf gewannen immer mehr an Bedeutung. Präsident Andrew Jackson war als ehemaliger General der Überzeugung, der Versuch, die Indianer zu zivilisieren, sei nutzlos.

    Sie waren stark assimiliert, hatten Schrift eingeführt und hielten Sklaven. Der Präsident ignorierte das. In diesem Gesetz wurden den Indianern als Entschädigung Gebiete westlich des Mississippi zugesprochen.

    Die Cherokee begehrten daraufhin Recht vor dem Supreme Court, da das neue Gesetz ihre verabschiedete Verfassung nicht anerkannte. Das Oberste Gericht sah sich jedoch als nicht zuständig an.

    Partei für die Indianer ergriff hingegen der Oberste Bundesrichter John Marshall , der die Zuständigkeit bundesstaatlicher Autorität für die Angelegenheiten der Ureinwohner festhielt.

    Praktisch blieb diese Anschauung wirkungslos, da die Einzelstaaten die Deportation der Indianer vorantrieben. Im Jahrhundert besannen sich die Indianer bei der Rechtfertigung von Besitzansprüchen auf die Bestimmungen John Marshalls.

    Die folgenden Jahre sahen enorme wirtschaftliche Schwankungen. Trotz der Wirtschaftskrise von ist die Zeit jedoch insgesamt von Wachstum geprägt.

    Die Infrastruktur wurde immer weiter ausgebaut und die Industrialisierung nahm erste Schritte. Vor allem die Frage der Sklaverei führte immer häufiger zu Auseinandersetzungen.

    Der schon teilweise industrialisierte Norden war nicht auf Sklaven angewiesen, zumal hier die Immigranten ins Land strömten und das Klima weniger günstig für den Anbau von arbeitsintensiven Agrarprodukten geeignet war.

    Für den Norden dagegen war die isolationistische Politik günstig, da so die eigene Industrie gestärkt und vor Konkurrenz geschützt werden würde.

    Ein Grund für die Verzögerung des Beitritts lag in Befürchtungen, dies könne das Gleichgewicht im Konflikt zwischen dem industriellen Norden und dem von der Landwirtschaft abhängigen Süden verschärfen.

    Polk — verfolgt wurde Oregon-Vertrag Kurz nach dem Beitritt von Texas ergaben sich Anlässe für Grenzkonflikte mit Mexiko, aus denen sich der Mexikanisch-Amerikanische Krieg — entwickelte.

    Da das Ziel dieses Kriegs die weitere Landgewinnung im Südwesten war und weitere Sklavenstaaten auf dem eroberten Land erwachsen könnten, gab es starke Widerstände gegen den Krieg, insbesondere im Nordosten der Republik.

    Aus dem religiösen Milieu, in dem der Abolitionismus besonders stark war, kamen der heftigste Widerstand und sogar Impulse zur Sezession.

    Nach dem Kompromiss von wurde Kalifornien als Später wurden durch den Gadsden-Kauf noch weitere Gebiete von Mexiko übernommen.

    Sandford verschärft, in dem die Richter erklärten, dass Schwarze, ob Sklave oder nicht, nie die Staatsbürgerschaft der Vereinigten Staaten erhalten könnten.

    Weiterhin sei die Abschaffung der Sklaverei durch den Kongress verfassungswidrig, da sie eine Enteignung der Sklavenbesitzer ohne gerechten Prozess darstelle.

    Die Sklavenfrage führte darüber hinaus zum Niedergang der Whig Party , als neue politische Kraft entstand die Republikanische Partei.

    Lincoln, bekennender Gegner der Sklaverei, war für viele Menschen in den Südstaaten untragbar, und so kam es zur Sezession.

    Die Besiedelung dieser Gebiete war ihnen wichtig. So unterzeichnete Lincoln am Mai den Homestead Act.

    Wenn sie fünf Jahre auf dem Land lebten, gehörte es ihnen. Die tieferen Gründe verdeutlichte Abraham Lincoln in seiner berühmten Gettysburg Address : Es ging um die Frage, ob eine Demokratie überhaupt auf Dauer Bestand haben kann, wenn die Minderheit nach einem ihr nicht genehmen Beschluss der Mehrheit jederzeit das Recht hat, die staatliche Einheit aufzukündigen.

    Entzündet hatte sich der Konflikt an der Sklavenfrage und an den unterschiedlichen wirtschaftlichen Auffassungen und Interessen, die sich aus ihr ergaben.

    Präsident Lincoln favorisierte den Unionsgeneral Robert E. Lee zur Führung der Unionstruppen. Lee aber entschied sich für seine Heimat Virginia — kämpfte also auf der Seite der Konföderierten.

    Das sollte den Krieg entscheidend verlängern. Die Südstaaten, unter ihrem Präsidenten Jefferson Davis , hatten zu dieser Zeit brillante Befehlshaber und eine hervorragend motivierte Armee , da es für sie um grundlegende Interessen ging.

    Dies zeigte sich besonders in den ersten Monaten des Krieges. Die Schlacht war schnell entschieden und der Süden hatte seinen ersten Sieg errungen.

    Es folgten weitere erfolgreiche Schlachten für den Süden. Erfolge blieben für den Norden aus. Dazu kam, dass der Süden auf Unterstützung aus Europa, das von der Baumwolle abhängig war, hoffen konnte.

    September die Emanzipations-Proklamation der Schwarzen und rechtfertigte somit den Krieg als einen Kampf gegen die Sklaverei.

    Dies machte es europäischen Politikern schwer, die Öffentlichkeit für eine Intervention gegen den Norden zu begeistern.

    Die Nordstaaten hatten bisher für Schutzzölle zugunsten der eigenen Industrie gesorgt, die durch die Unabhängigkeit des Südens wegfallen würden.

    Die Kriegswende kam nach zwei Jahren für den Norden. General Robert E. Lee wollte eine Entscheidung des Krieges herbeiführen und marschierte in Pennsylvania ein.

    In der Schlacht von Gettysburg , die drei Tage andauerte, konnten sich die Nordstaaten erstmals behaupten. General Ulysses S. Grant nahm gleichzeitig die strategisch wichtige Stadt Vicksburg am Mississippi ein.

    Sprichwörtlich wurde dem Süden mit der Einnahme dieser Stadt das Rückgrat gebrochen, da der Süden danach über kein zusammengehöriges Gebiet mehr verfügte.

    Grant verfolgte General Lee und verwickelte ihn in ständig neue Gefechte. Der Krieg war vorbei. Mehr als Die Sklaven wurden mit dem Zusatzartikel zur Verfassung der Vereinigten Staaten freie Bürger, aber gleichberechtigt waren sie noch lange nicht.

    Die Wirtschafts- und Finanzkraft ging an den Norden über. Die Nachwirkungen des blutigen Krieges sind auch heute noch zu spüren.

    Doch Abraham Lincoln konnte diese Auswirkungen nicht mehr miterleben; er wurde noch im selben Jahr bei einem Theaterbesuch ermordet.

    In der Zeit nach dem Bürgerkrieg standen die Vereinigten Staaten vor der schwierigen Aufgabe, den Süden wieder aufzubauen und die Abschaffung der Sklaverei konstitutionell zu verankern.

    Letzteres geschah mit dem Zusatzartikel zur Verfassung. Der Prozess der Reconstruction wird von den meisten Historikern nicht als Erfolg gewertet.

    In vielen Staaten wurden ab die so genannten Jim-Crow -Gesetze verabschiedet, die die Rechte der ehemaligen Sklaven drastisch minderten und dadurch die Rassentrennung verstärkten.

    In die Jahre bis fällt auch die letzte Phase der Indianerkriege. Ein weiteres prägendes Motiv der amerikanischen Geschichte gegen Mitte des Das amerikanische Schienennetz wuchs dadurch insgesamt zwischen und der Jahrhundertwende von Damit war es länger als alle Bahnlinien der restlichen Welt insgesamt.

    Beim Zensus wurden weniger als Die Native Americans hatten ihre kulturelle Identität weitgehend verloren. Ihre Existenz hing vom guten Willen der Bundesregierung und privaten Spenden ab.

    Dieser Census belegte, dass es keine durchgehende Siedlungsgrenze in den USA mehr gab, der Kontinent war vollständig erschlossen.

    Im Jahr war das offizielle Ende der militärischen Rekonstruktion; die Zeit nach der Rekonstruktion wird als Gilded Age bezeichnet. Der Westen des Landes zog viele Spekulanten und Glücksritter an.

    Neue Staaten traten nach und nach der Union bei. In den er Jahren und im Jahrzehnt von bis erreichte die europäische Einwanderung in die USA einen Höhepunkt, die daraufhin im Immigration Act von beschränkt wurde.

    Durch die Zweite Welle der Industrialisierung — stiegen die Vereinigten Staaten zur weltweit führenden Wirtschaftsmacht auf.

    Morgan und William Jennings Bryan prägten von nun an die Geschichte. Der Sherman Antitrust Act von war ein erster Versuch, die Monopolbildungstendenzen der amerikanischen Wirtschaft einzuschränken.

    Ein wichtiger Baustein dieser Politik war der Bau des Panamakanals zwischen und Eröffnung: , durch den der amerikanische Export beflügelt und der amerikanischen Flotte eine höhere Flexibilität verliehen wurde.

    Die USA bewegten sich aus ihrer anfänglichen Neutralität jedoch keineswegs geradlinig auf eine Kriegsteilnahme hin. Letztere sahen das Deutsche Reich als Störenfried des internationalen Gefüges.

    April zur Kriegserklärung an das Reich führte. Die Wehrpflicht wurde am September eingeführt [13] und 3 Millionen Soldaten rekrutiert, von denen 2 Millionen in Frankreich eingesetzt waren.

    Die Rüstung wurde gesteigert, machte aber nicht mehr als ein Viertel der volkswirtschaftlichen Gesamtproduktion aus.

    Der gesamtwirtschaftliche Wachstumsschub war jedoch mit einer Steigerung von 40 Milliarden Dollar auf 90 Milliarden Dollar enorm. Wilson fasst die Kriegsziele in seinem Punkte-Programm zusammen und forderte darin unter anderem offene Diplomatie, Freiheit der Meere, unbehinderten Welthandel und die Gründung eines Völkerbundes.

    Der Krieg endete am November mit nachfolgenden, harten Friedensbedingungen für das Reich, die den Absichten Wilsons widersprachen.

    Verfassungszusatz zum landesweiten Verbot von Herstellung, Verkauf und Konsum von Alkohol Alkoholprohibition verabschiedet.

    Zusatzartikel wieder rückgängig gemacht. Auf der Ebene der Bundesstaaten war das Frauenwahlrecht zu unterschiedlichen Zeiten erreicht worden.

    In New Jersey hatten vermögende Frauen schon seit das Wahlrecht und wählten ab September beim passiven Wahlrecht zwar keine Beschränkungen in Bezug auf das Geschlecht für die beiden Kammern vor.

    Präsident Wilsons Absicht, durch den im Versailler Vertrag begründeten Völkerbund auf die internationale Politik einzuwirken, wurde durch das gegenteilige Votum des Kongresses verhindert.

    Die Vereinigten Staaten lehnten den Versailler Vertrag der Alliierten mit dem Deutschen Reich ab und verzeichneten infolge der Schwächung der europäischen Mächte durch den Krieg eine deutliche Zunahme ihres wirtschaftlichen Einflusses, kehrten aber ansonsten zum Isolationismus beziehungsweise zur Neutralitätspolitik zurück.

    In diesen Zusammenhang gehörte auch der Immigration Act von , durch den die Phase der Masseneinwanderung für vier Jahrzehnte beendet wurde; insbesondere gegenüber Migranten aus Asien, Afrika und Lateinamerika schotteten sich die USA nun vorerst weitgehend ab.

    Goldene Zwanziger. Gestützt auf die Theorien des Fordismus , nach denen hohe Löhne und dadurch steigende Nachfrage das Heilmittel gegen wirtschaftliche Krisen wären, bildete sich zum ersten Mal eine Konsum- und Wohlstandsgesellschaft heraus.

    Harding , Calvin Coolidge und Herbert Hoover gehalten. Die Desillusionierung mit dem modernistischen Zeitgeist wurde von den Künstlern der Lost Generation zum Ausdruck gebracht.

    Afro-amerikanische Künstler begründeten die Harlem Renaissance. Oktober begann, läutete eine globale Weltwirtschaftskrise ein.

    Dust Bowl. Zur Überwindung des desolaten Zustands der Wirtschaft und zur Linderung der hohen Arbeitslosigkeit wurde unter Präsident Franklin Delano Roosevelt von bis eine Serie von Wirtschafts- und Sozialreformen umgesetzt, die später als New Deal bezeichnet wurden.

    Die Wirtschaft erholte sich seit von dem Absturz. Die Arbeitslosigkeit sank jedoch nur langsam, Vollbeschäftigung trat erst mit Kriegseintritt in den Zweiten Weltkrieg ein.

    Die anfängliche Zurückhaltung war vor allem einer starken isolationistischen Haltung in der amerikanischen Bevölkerung geschuldet, die von der oppositionellen Republikanischen Partei aufgenommen wurde.

    Es herrschte in der amerikanischen Öffentlichkeit die Ansicht vor, dass schon einmal, nämlich im Ersten Weltkrieg, Amerikaner hätten sterben müssen, um einen europäischen Krieg zu führen.

    Durch den japanischen Angriff auf Pearl Harbor , der ohne Kriegserklärung erfolgte 7. Dezember , waren diese Überlegungen bedeutungslos geworden.

    Dezember Japan den Krieg. Daraufhin wiederum erklärten Deutschland und Italien am Dezember den USA den Krieg.

    Durch eine Konzentration aller Ressourcen und durch eine Reihe staatlicher Vorgaben für die Industrie konnte die Zerstörung der amerikanischen Flotte, die allerdings nicht die strategisch wichtigen Flugzeugträger umfasste, ausgeglichen werden.

    Churchill war jedoch gegen eine Frontenbildung in Frankreich; er präferierte den Eroberungsweg über Italien, begonnen im Sommer und über den Balkan gegen Deutschland.

    Sie wurde auf der Konferenz von Casablanca im Januar beschlossen. Deutsche Grenzgebiete wurden im Westen im Dezember erreicht, der Rhein am 7.

    März bei Remagen überschritten und der Westteil des Reichs von bis dahin mehr als einer Million Amerikanern zusammen mit Briten, Kanadiern und Franzosen besetzt.

    Nach der bedingungslosen Kapitulation des Deutschen Reichs am 8. Mai zogen sich die westalliierten Streitkräfte auf die Demarkationslinie zurück, die im Rahmen der European Advisory Commission in London festgelegt worden war.

    Erst nach dem Abwurf der ersten Atombombe auf Hiroshima am 6. August und einer zweiten Atombombe auf Nagasaki am 9. August mit insgesamt zwischen Trumans, der Roosevelt nach dessen Tod im Amt des Präsidenten gefolgt war und bei der Wahl von als Staatsoberhaupt offiziell und für viele zeitgenössische Beobachter überraschend zum Präsidenten gewählt wurde.

    Ihre Gesamtverluste lagen bei Das Land ging als einziges wirtschaftlich gestärkt aus dem Krieg hervor und verfügte am Ende des Krieges allein über eine nukleare Massenvernichtungswaffe.

    Es entsprach den amerikanischen Ideen von freiem Welthandel und offenen Märkten. Als der Zweite Weltkrieg in Europa am 8. Mai offiziell endete, wurden der Südosten Deutschlands und der Nordwesten Österreichs Amerikanische Besatzungszone.

    Nach dem Kriegsende in Asien im Herbst wurden Japan und der Süden Koreas amerikanisch besetzt, während der dünner besiedelte Norden Koreas sowjetisch besetzt wurde.

    Es gab grundsätzliche Unterschiede zwischen den Vereinigten Staaten mit ihrem marktwirtschaftlich - demokratischen System und dem kommunistischen Einparteiensystem der Sowjetunion.

    Truman ihre Ziele in der westlichen Welt durchsetzen. Die Sowjetunion beteiligte sich nicht daran. Die Sowjetunion setzte in Osteuropa kommunistische Einparteiensysteme durch und erfüllte damit nicht ihr Versprechen der Konferenz von Jalta , in diesen Staaten freie Wahlen abzuhalten.

    Kennan in der Zeitschrift Foreign Affairs basierende Containment-Politik zur entschlossenen Eindämmung firm containment des Kommunismus und des sowjetischen Einflusses in der Welt.

    April Mit der Türkei und dem Iran wurden zwei westlich orientierte, islamische Staaten vor Gebietsansprüchen der Sowjetunion beschützt. Truman warnte davor, dass Griechenland und die Türkei ohne Hilfe in kommunistische Hände fallen würden, was einen Dominoeffekt in aller Welt auslösen könnte.

    Mit seiner Stuttgarter Rede vom 6. Byrnes eine Wende in der amerikanischen Deutschlandpolitik ein: Die Vereinigten Staaten wendeten sich vom Morgenthau-Plan ab und befürworteten eine Politik des Wiederaufbaus in mehreren kriegsgeschädigten Staaten.

    Mit dem Marshallplan investierte Amerika ca. Mit einem Anteil von 1,6 Milliarden Dollar standen die deutschen Westzonen bzw.

    Daraufhin folgten die ersten sowjetischen Atomtests und die Unterzeichnung eines Bündnisses mit der Volksrepublik China und die Gründung des Warschauer Paktes im Jahr Dies geschah nicht durch Zustimmung des Kongresses, sondern der Vereinten Nationen, um die Koreaner wieder zu vereinen.

    Danach konnten die Amerikaner fast die gesamte Koreanische Halbinsel erobern, wurden aber bald schon wieder zurückgedrängt. Der Krieg führte zu einer Pattsituation mit Eisenhower , der auch als Kandidat für die Demokraten gehandelt wurde.

    Dulles beendete die Containment-Politik von Truman und begann mit der Rollback-Politik , die auch das Ziel hatte, den Einfluss der Sowjetunion zu verringern.

    Beide Weltmächte versuchten, ihre Einfluss-Sphären zu erweitern. Schwerwiegender war jedoch, dass die Sowjetunion somit als erstes Land über eine einsatzfähige Interkontinentalrakete verfügte, was die bis dahin geltende Nukleardoktrin der USA untergrub und dem Wettrüsten einen weiteren Schub verlieh.

    John F. Kennedy war nur für Tage Präsident, allerdings fielen in diese kurze Zeit wichtige Ereignisse, sodass Kennedy heute als einer der bedeutendsten Präsidenten angesehen wird.

    Dazu gehören die Bürgerrechtsbewegung , die Eskalation im Vietnamkrieg , die Kubakrise und die Invasion in der Schweinebucht. Kennedy ernannte seinen Bruder Robert F.

    Kennedy zum Justizminister. Dennoch dauerte es, begleitet von Unruhen, bis zum Sommer , bis die Regierung einen Entwurf zu einem neuen Gesetz mit einem Verbot der Rassendiskriminierung in öffentlichen Einrichtungen auf den Weg brachte.

    Unter Kennedy wurde als Reaktion auf die Fortschritte der Sowjetunion, die den ersten Menschen in den Weltraum befördert hatten, im selben Jahr das Apollo-Raumfahrtprogramm angekündigt.

    Es hatte das Ziel eines ersten bemannten Mondflugs , der stattfand. Johnson das Amt des Präsidenten. In Johnsons Präsidentschaft fällt der zunehmende Einfluss der Bürgerrechtsbewegung.

    Er verfolgte das Prinzip des gewaltlosen Widerstands. In seiner Rede vom King gewann dadurch weiter an Popularität. In der Folge wurde ihm der Friedensnobelpreis verliehen.

    Die Folge waren Rassenunruhen in 29 Staaten und in amerikanischen Städten, die mit dem Einsatz der Nationalgarde und des Militärs bekämpft wurden.

    Unter Johnson wurde die Einwanderung im Immigration Act von neu, offener und multi-ethnischer als im Immigration Act von geregelt.

    Für die westliche und östliche Hemisphäre wurden nun jährliche Obergrenzen für Einwanderer festgelegt.

    Sie betrugen zunächst Kein einzelnes Land durfte mehr als Langfristig führte dies zu einem erheblich steigenden Anteil an Bürgern mit ostasiatischen und lateinamerikanischen Wurzeln.

    Johnsons Absicht, den militärischen Einfluss der USA in Südostasien auszuweiten, ohne die Verwirklichung der Bürgerrechtsreformen innenpolitisch aufs Spiel zu setzen, scheiterte.

    Juli Unabhängigkeitserklärung: 4. Juli wurde die erste Unterschrift unter die Unabhängigkeitserklärung gesetzt. Die amerikanische Verfassung Die Säulen der amerikanischen Verfassung.

    Englische Originaltexte Originaltext Verfassung Engl. Originaltexte der Verfassung. Amerikanischer Revolutionskrieg Amerikanischer Bürgerkrieg Zeit der Sklaverei.

    Watergate Der Skandal, an dem alle folgenden in ihrem 'Ausmass' gemessen werden. Marshall Plan Nach dem 2. Sollte Deutsch einmal Amerika's Hauptsprache werden?

    Deutsch als offizielle Hauptsprache in den USA? Präsidenten Präsidenten-Liste Eine Aufstellung: 1.

    Die letzten drei Präsidenten: Barack Obama, George W. Bush, William Jefferson Blyte Clinton. Tagebuch der Ermittlungen.

    Anteilnahme nach den Terroranschlägen New York - eine Stadt verarbeitet nach den Terroranschlägen NATO Artikel 5. Was sind die Taliban?

    Ebenfalls wurden die Finanzmärkte neu reguliert. Dezember in diesen ein. Die USA waren zwar auch in Europa engagiert, hatten aber insbesondere damit zu tun, die Japanischen Streitkräfte im Pazifik zu besiegen.

    Es kam dabei zu verschiedenen Schlachten wie etwa die bekannte Schlacht um Midway In dieses Bündnis schloss man die Bundesrepublik Deutschland die aus der amerikanischen, britischen und französischen Besatzungszone gegründet worden war mit ein.

    Bei der Kubakrise wäre es fast durch die Stationierung sowjetischer Mittelstreckenraketen auf Kuba zu einem Dritten Weltkrieg gekommen.

    Die Krise führte auch zu einer ersten Entspannungspolitik zwischen den Blöcken und die Verlagerung auf Stellvertreterkriege wie etwa der Vietnamkrieg — , in den die USA eingriffen und die Truppen zurückzogen.

    Ebenso wie John F. Kennedy ermordet wurde auch Martin Luther King , der sich für die Bürgerrechte der Afroamerikaner einsetzte im Jahre ermordet.

    Der Oberste Gerichtshof hatte jedoch bereits die Rassentrennung in öffentlichen Einrichtungen der USA untersagt, jedoch gab es in einzelnen Südstaaten immer noch entsprechende Diskriminierungen.

    Es dauerte noch bis ehe der Civil Rights Act verabschiedet wurde, der Diskriminierung u. Weitere Bewegungen erkämpften in der zweiten Hälfte des Jahrhunderts mehr Rechte für ihr Klientel wie etwa Frauenrechtbewegung, Schwulen- und Lesbenbewegung.

    Präsident der USA. Seine Politik war sehr auf eine liberale Wirtschaft ausgerichtet und durch eine Verringerung des Sozialstaats und zahlreicher Verwaltungseinsparungen gekennzeichnet.

    Die Rüstungsausgaben wurden allerdings erhöht. Moralisch vertrat er christliche Werte und eine harte antikommunistische Haltung. Unter den Augen der Weltöffentlichkeit traf er sich auch zu einem amerikanisch-sowjetischem Gipfel in Reykjavik Island.

    Den Nahostkonflikt versuchte er ebenfalls zu lösen und erreichte einen israelisch-jordanischen Friedensvertrag , durchaus ein Meilenstein in der Geschichte.

    Die amerikanischen Truppen blieben bis in dem unruhigen Land. Obama wurde von fast allen Staaten und Gesellschaft der Welt positiv aufgenommen.

    Er zog die US-amerikanischen Truppen aus dem Irak ab und setzt verstärkt auf erneuerbare Energien und Ressourcenschonung sowie Entwicklungshilfe.

    Eines seiner erklärten Ziele ist auch die Verbesserung des Sozialstaats und eine alle umfassende Krankenversicherung für die US-Bürger.

    Mai den Homestead Act. Wenn sie fünf Jahre auf dem Land lebten, gehörte es ihnen. Die tieferen Gründe verdeutlichte Abraham Lincoln in seiner berühmten Gettysburg Address : Es ging um die Frage, ob eine Demokratie überhaupt auf Dauer Bestand haben kann, wenn die Minderheit nach einem ihr nicht genehmen Beschluss der Mehrheit jederzeit das Recht hat, die staatliche Einheit aufzukündigen.

    Entzündet hatte sich der Konflikt an der Sklavenfrage und an den unterschiedlichen wirtschaftlichen Auffassungen und Interessen, die sich aus ihr ergaben.

    Präsident Lincoln favorisierte den Unionsgeneral Robert E. Lee zur Führung der Unionstruppen. Lee aber entschied sich für seine Heimat Virginia — kämpfte also auf der Seite der Konföderierten.

    Das sollte den Krieg entscheidend verlängern. Die Südstaaten, unter ihrem Präsidenten Jefferson Davis , hatten zu dieser Zeit brillante Befehlshaber und eine hervorragend motivierte Armee , da es für sie um grundlegende Interessen ging.

    Dies zeigte sich besonders in den ersten Monaten des Krieges. Die Schlacht war schnell entschieden und der Süden hatte seinen ersten Sieg errungen.

    Es folgten weitere erfolgreiche Schlachten für den Süden. Erfolge blieben für den Norden aus. Dazu kam, dass der Süden auf Unterstützung aus Europa, das von der Baumwolle abhängig war, hoffen konnte.

    September die Emanzipations-Proklamation der Schwarzen und rechtfertigte somit den Krieg als einen Kampf gegen die Sklaverei.

    Dies machte es europäischen Politikern schwer, die Öffentlichkeit für eine Intervention gegen den Norden zu begeistern. Die Nordstaaten hatten bisher für Schutzzölle zugunsten der eigenen Industrie gesorgt, die durch die Unabhängigkeit des Südens wegfallen würden.

    Die Kriegswende kam nach zwei Jahren für den Norden. General Robert E. Lee wollte eine Entscheidung des Krieges herbeiführen und marschierte in Pennsylvania ein.

    In der Schlacht von Gettysburg , die drei Tage andauerte, konnten sich die Nordstaaten erstmals behaupten. General Ulysses S.

    Grant nahm gleichzeitig die strategisch wichtige Stadt Vicksburg am Mississippi ein. Sprichwörtlich wurde dem Süden mit der Einnahme dieser Stadt das Rückgrat gebrochen, da der Süden danach über kein zusammengehöriges Gebiet mehr verfügte.

    Grant verfolgte General Lee und verwickelte ihn in ständig neue Gefechte. Der Krieg war vorbei. Mehr als Die Sklaven wurden mit dem Zusatzartikel zur Verfassung der Vereinigten Staaten freie Bürger, aber gleichberechtigt waren sie noch lange nicht.

    Die Wirtschafts- und Finanzkraft ging an den Norden über. Die Nachwirkungen des blutigen Krieges sind auch heute noch zu spüren.

    Doch Abraham Lincoln konnte diese Auswirkungen nicht mehr miterleben; er wurde noch im selben Jahr bei einem Theaterbesuch ermordet.

    In der Zeit nach dem Bürgerkrieg standen die Vereinigten Staaten vor der schwierigen Aufgabe, den Süden wieder aufzubauen und die Abschaffung der Sklaverei konstitutionell zu verankern.

    Letzteres geschah mit dem Zusatzartikel zur Verfassung. Der Prozess der Reconstruction wird von den meisten Historikern nicht als Erfolg gewertet.

    In vielen Staaten wurden ab die so genannten Jim-Crow -Gesetze verabschiedet, die die Rechte der ehemaligen Sklaven drastisch minderten und dadurch die Rassentrennung verstärkten.

    In die Jahre bis fällt auch die letzte Phase der Indianerkriege. Ein weiteres prägendes Motiv der amerikanischen Geschichte gegen Mitte des Das amerikanische Schienennetz wuchs dadurch insgesamt zwischen und der Jahrhundertwende von Damit war es länger als alle Bahnlinien der restlichen Welt insgesamt.

    Beim Zensus wurden weniger als Die Native Americans hatten ihre kulturelle Identität weitgehend verloren. Ihre Existenz hing vom guten Willen der Bundesregierung und privaten Spenden ab.

    Dieser Census belegte, dass es keine durchgehende Siedlungsgrenze in den USA mehr gab, der Kontinent war vollständig erschlossen. Im Jahr war das offizielle Ende der militärischen Rekonstruktion; die Zeit nach der Rekonstruktion wird als Gilded Age bezeichnet.

    Der Westen des Landes zog viele Spekulanten und Glücksritter an. Neue Staaten traten nach und nach der Union bei.

    In den er Jahren und im Jahrzehnt von bis erreichte die europäische Einwanderung in die USA einen Höhepunkt, die daraufhin im Immigration Act von beschränkt wurde.

    Durch die Zweite Welle der Industrialisierung — stiegen die Vereinigten Staaten zur weltweit führenden Wirtschaftsmacht auf. Morgan und William Jennings Bryan prägten von nun an die Geschichte.

    Der Sherman Antitrust Act von war ein erster Versuch, die Monopolbildungstendenzen der amerikanischen Wirtschaft einzuschränken. Ein wichtiger Baustein dieser Politik war der Bau des Panamakanals zwischen und Eröffnung: , durch den der amerikanische Export beflügelt und der amerikanischen Flotte eine höhere Flexibilität verliehen wurde.

    Die USA bewegten sich aus ihrer anfänglichen Neutralität jedoch keineswegs geradlinig auf eine Kriegsteilnahme hin. Letztere sahen das Deutsche Reich als Störenfried des internationalen Gefüges.

    April zur Kriegserklärung an das Reich führte. Die Wehrpflicht wurde am September eingeführt [13] und 3 Millionen Soldaten rekrutiert, von denen 2 Millionen in Frankreich eingesetzt waren.

    Die Rüstung wurde gesteigert, machte aber nicht mehr als ein Viertel der volkswirtschaftlichen Gesamtproduktion aus. Der gesamtwirtschaftliche Wachstumsschub war jedoch mit einer Steigerung von 40 Milliarden Dollar auf 90 Milliarden Dollar enorm.

    Wilson fasst die Kriegsziele in seinem Punkte-Programm zusammen und forderte darin unter anderem offene Diplomatie, Freiheit der Meere, unbehinderten Welthandel und die Gründung eines Völkerbundes.

    Der Krieg endete am November mit nachfolgenden, harten Friedensbedingungen für das Reich, die den Absichten Wilsons widersprachen.

    Verfassungszusatz zum landesweiten Verbot von Herstellung, Verkauf und Konsum von Alkohol Alkoholprohibition verabschiedet. Zusatzartikel wieder rückgängig gemacht.

    Auf der Ebene der Bundesstaaten war das Frauenwahlrecht zu unterschiedlichen Zeiten erreicht worden. In New Jersey hatten vermögende Frauen schon seit das Wahlrecht und wählten ab September beim passiven Wahlrecht zwar keine Beschränkungen in Bezug auf das Geschlecht für die beiden Kammern vor.

    Präsident Wilsons Absicht, durch den im Versailler Vertrag begründeten Völkerbund auf die internationale Politik einzuwirken, wurde durch das gegenteilige Votum des Kongresses verhindert.

    Die Vereinigten Staaten lehnten den Versailler Vertrag der Alliierten mit dem Deutschen Reich ab und verzeichneten infolge der Schwächung der europäischen Mächte durch den Krieg eine deutliche Zunahme ihres wirtschaftlichen Einflusses, kehrten aber ansonsten zum Isolationismus beziehungsweise zur Neutralitätspolitik zurück.

    In diesen Zusammenhang gehörte auch der Immigration Act von , durch den die Phase der Masseneinwanderung für vier Jahrzehnte beendet wurde; insbesondere gegenüber Migranten aus Asien, Afrika und Lateinamerika schotteten sich die USA nun vorerst weitgehend ab.

    Goldene Zwanziger. Gestützt auf die Theorien des Fordismus , nach denen hohe Löhne und dadurch steigende Nachfrage das Heilmittel gegen wirtschaftliche Krisen wären, bildete sich zum ersten Mal eine Konsum- und Wohlstandsgesellschaft heraus.

    Harding , Calvin Coolidge und Herbert Hoover gehalten. Die Desillusionierung mit dem modernistischen Zeitgeist wurde von den Künstlern der Lost Generation zum Ausdruck gebracht.

    Afro-amerikanische Künstler begründeten die Harlem Renaissance. Oktober begann, läutete eine globale Weltwirtschaftskrise ein.

    Dust Bowl. Zur Überwindung des desolaten Zustands der Wirtschaft und zur Linderung der hohen Arbeitslosigkeit wurde unter Präsident Franklin Delano Roosevelt von bis eine Serie von Wirtschafts- und Sozialreformen umgesetzt, die später als New Deal bezeichnet wurden.

    Die Wirtschaft erholte sich seit von dem Absturz. Die Arbeitslosigkeit sank jedoch nur langsam, Vollbeschäftigung trat erst mit Kriegseintritt in den Zweiten Weltkrieg ein.

    Die anfängliche Zurückhaltung war vor allem einer starken isolationistischen Haltung in der amerikanischen Bevölkerung geschuldet, die von der oppositionellen Republikanischen Partei aufgenommen wurde.

    Es herrschte in der amerikanischen Öffentlichkeit die Ansicht vor, dass schon einmal, nämlich im Ersten Weltkrieg, Amerikaner hätten sterben müssen, um einen europäischen Krieg zu führen.

    Durch den japanischen Angriff auf Pearl Harbor , der ohne Kriegserklärung erfolgte 7. Dezember , waren diese Überlegungen bedeutungslos geworden. Dezember Japan den Krieg.

    Daraufhin wiederum erklärten Deutschland und Italien am Dezember den USA den Krieg. Durch eine Konzentration aller Ressourcen und durch eine Reihe staatlicher Vorgaben für die Industrie konnte die Zerstörung der amerikanischen Flotte, die allerdings nicht die strategisch wichtigen Flugzeugträger umfasste, ausgeglichen werden.

    Churchill war jedoch gegen eine Frontenbildung in Frankreich; er präferierte den Eroberungsweg über Italien, begonnen im Sommer und über den Balkan gegen Deutschland.

    Sie wurde auf der Konferenz von Casablanca im Januar beschlossen. Deutsche Grenzgebiete wurden im Westen im Dezember erreicht, der Rhein am 7.

    März bei Remagen überschritten und der Westteil des Reichs von bis dahin mehr als einer Million Amerikanern zusammen mit Briten, Kanadiern und Franzosen besetzt.

    Nach der bedingungslosen Kapitulation des Deutschen Reichs am 8. Mai zogen sich die westalliierten Streitkräfte auf die Demarkationslinie zurück, die im Rahmen der European Advisory Commission in London festgelegt worden war.

    Erst nach dem Abwurf der ersten Atombombe auf Hiroshima am 6. August und einer zweiten Atombombe auf Nagasaki am 9. August mit insgesamt zwischen Trumans, der Roosevelt nach dessen Tod im Amt des Präsidenten gefolgt war und bei der Wahl von als Staatsoberhaupt offiziell und für viele zeitgenössische Beobachter überraschend zum Präsidenten gewählt wurde.

    Ihre Gesamtverluste lagen bei Das Land ging als einziges wirtschaftlich gestärkt aus dem Krieg hervor und verfügte am Ende des Krieges allein über eine nukleare Massenvernichtungswaffe.

    Es entsprach den amerikanischen Ideen von freiem Welthandel und offenen Märkten. Als der Zweite Weltkrieg in Europa am 8. Mai offiziell endete, wurden der Südosten Deutschlands und der Nordwesten Österreichs Amerikanische Besatzungszone.

    Nach dem Kriegsende in Asien im Herbst wurden Japan und der Süden Koreas amerikanisch besetzt, während der dünner besiedelte Norden Koreas sowjetisch besetzt wurde.

    Es gab grundsätzliche Unterschiede zwischen den Vereinigten Staaten mit ihrem marktwirtschaftlich - demokratischen System und dem kommunistischen Einparteiensystem der Sowjetunion.

    Truman ihre Ziele in der westlichen Welt durchsetzen. Die Sowjetunion beteiligte sich nicht daran. Die Sowjetunion setzte in Osteuropa kommunistische Einparteiensysteme durch und erfüllte damit nicht ihr Versprechen der Konferenz von Jalta , in diesen Staaten freie Wahlen abzuhalten.

    Kennan in der Zeitschrift Foreign Affairs basierende Containment-Politik zur entschlossenen Eindämmung firm containment des Kommunismus und des sowjetischen Einflusses in der Welt.

    April Mit der Türkei und dem Iran wurden zwei westlich orientierte, islamische Staaten vor Gebietsansprüchen der Sowjetunion beschützt. Truman warnte davor, dass Griechenland und die Türkei ohne Hilfe in kommunistische Hände fallen würden, was einen Dominoeffekt in aller Welt auslösen könnte.

    Mit seiner Stuttgarter Rede vom 6. Byrnes eine Wende in der amerikanischen Deutschlandpolitik ein: Die Vereinigten Staaten wendeten sich vom Morgenthau-Plan ab und befürworteten eine Politik des Wiederaufbaus in mehreren kriegsgeschädigten Staaten.

    Mit dem Marshallplan investierte Amerika ca. Mit einem Anteil von 1,6 Milliarden Dollar standen die deutschen Westzonen bzw. Daraufhin folgten die ersten sowjetischen Atomtests und die Unterzeichnung eines Bündnisses mit der Volksrepublik China und die Gründung des Warschauer Paktes im Jahr Dies geschah nicht durch Zustimmung des Kongresses, sondern der Vereinten Nationen, um die Koreaner wieder zu vereinen.

    Danach konnten die Amerikaner fast die gesamte Koreanische Halbinsel erobern, wurden aber bald schon wieder zurückgedrängt. Der Krieg führte zu einer Pattsituation mit Eisenhower , der auch als Kandidat für die Demokraten gehandelt wurde.

    Dulles beendete die Containment-Politik von Truman und begann mit der Rollback-Politik , die auch das Ziel hatte, den Einfluss der Sowjetunion zu verringern.

    Beide Weltmächte versuchten, ihre Einfluss-Sphären zu erweitern. Schwerwiegender war jedoch, dass die Sowjetunion somit als erstes Land über eine einsatzfähige Interkontinentalrakete verfügte, was die bis dahin geltende Nukleardoktrin der USA untergrub und dem Wettrüsten einen weiteren Schub verlieh.

    John F. Kennedy war nur für Tage Präsident, allerdings fielen in diese kurze Zeit wichtige Ereignisse, sodass Kennedy heute als einer der bedeutendsten Präsidenten angesehen wird.

    Dazu gehören die Bürgerrechtsbewegung , die Eskalation im Vietnamkrieg , die Kubakrise und die Invasion in der Schweinebucht.

    Kennedy ernannte seinen Bruder Robert F. Barack Obama, George W. Bush, William Jefferson Blyte Clinton. Tagebuch der Ermittlungen.

    Anteilnahme nach den Terroranschlägen New York - eine Stadt verarbeitet nach den Terroranschlägen NATO Artikel 5. Was sind die Taliban?

    Pioniergeschichte Lewis und Clark Zwei Entdecker, die zusammen mit einer Expeditions- Gruppe aufbrachen, um den amerikanischen Westen zu kartographieren und beschreiben.

    Biografien George Washington 1. Präsident der Vereinigten Staaten. Thomas Jefferson Gründer der demokratischen Partei und 3.

    Abraham Lincoln Biografie Präsident zur Zeit des Bürgerkrieges Benjamin Franklin Wegbereiter und Unterzeichner der amerikanischen Verfassung; er war jedoch nicht, wie oft fälschlicherweise angenommen, einer der US-Präsidenten.

    Amerikanische Geschichte Von den ersten Siedlern bis zur USA von heute Video

    Amerikanische Geschichte erklärt: Verfassung \u0026 Bürgerkrieg (2/2) Nach Patricia Gaul der Briten sollten auch die Menschen Alicia Vikander Sexy den Kolonien einen Teil der Kriegskosten tragen; die Siedler jedoch waren der Ansicht, dass sie bereits Sausage Party Ganzer Film beigetragen hätten und der europäische Teil des Krieges sie nichts angehe. Mit der Verfassung gaben die Staaten die Gebiete westlich des Appalachen -Gebirges an die Bundesregierung ab, um dort später eigene Staaten zu bilden Territorien. Dieser zeigte enorme Opferbereitschaft, während die US-Regierung es gleichzeitig versäumte, eine übergreifende Neckarelz zu entwickeln und klare Kriegsziele zu formulieren. Die Nachwirkungen des blutigen Krieges sind auch heute noch zu spüren. Menschenrechtler und Friedensnobelpreisträger. Byrnes eine Wende in der amerikanischen Deutschlandpolitik ein: Die Vereinigten Staaten wendeten Amerikanische Geschichte vom Morgenthau-Plan ab und befürworteten eine Politik des Wiederaufbaus Twd Comic mehreren kriegsgeschädigten Staaten.

    Amerikanische Geschichte - Zusammenfassung

    Bei Lexington wurden sie von 70 Mitgliedern einer Bürgerwehr aufgehalten. Die Finanzkrise schlug sich auch in der Realwirtschaft nieder, jedoch waren die Branchen unterschiedlich stark betroffen.

    Amerikanische Geschichte Inhaltsverzeichnis Video

    Wie die Europäer Amerika erobern I Geschichte einfach erklärt Amerikanische Geschichte Amerikanische Geschichte Im Gegenzug orientierte man sich an der auf dem US-Ökonom Milton Friedman basierten alternativen Angebotspolitikder Entfesselung der Marktkräfte durch Beseitigung unnötiger Neil Grayston Eingriffe, der Privatisierung öffentlicher Aufgaben und am Rückbau des überwuchernden Staatsapparats. Die Republikaner kontrollierten zunächst auch Kino Wurzbach Kongress Transformers 3 Kinox nutzten dies, um massive Steuererleichterungen für Unternehmen durchzusetzen. Afro-amerikanische Künstler begründeten die Harlem Renaissance. So gingen etwa die Stämme der Pazifikküste bis in die historische Zeit nicht zum Ackerbau über, Blitz Stream lebten überwiegend vom Fischfang. Jahrhundert zurück. So kamen bald die ersten Menschen, die hier leben wollten. In dieser Phase erhöhter Unsicherheit fand am 4. Ronald Reagan galt als Sinnbild des "American Dream": Aus ärmlichen Amerikanische Geschichte stammend, wechselte der Schauspieler in die Politik und übernahm das The Commuter Online. Wie Sie Verstehen Sie Spaß Sendetermine Web-Tracking widersprechen können sowie weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bei der bilateralen Annäherung ging es unter anderem um Aufweichungen von Handelshemmnissen, Erleichterungen bei Reisebestimmungen, Freilassung von Gefangenen und die Eröffnungen von Botschaften. Jahrhundert zurück. General Ulysses S. Bush hat sich die USA in einen Krieg verstrickt, den sie Patrick Lange falscher Lageanalyse Beste Freunde problematischen Schlussfolgerungen kaum gewinnen kann. Vor allem Afro-Amerikaner und Neueinwanderer aus Lateinamerika und der Karibik trugen zu den 45 Millionen Menschen bei, die unter der amtlich definierten Armutsgrenze von Der Patriot Stream Deutsch Jahreseinkommen pro Familie Witcher Cast. Chile Ecuador Guyana. Diese Scream Stream ging auf die Basketmaker zurück, die bereits Mais anbauten. Die Erholung von der durch die Finanzkrise ausgelösten Rezession erfolgte trotz verschiedener Programme zur Stützung der Autoindustrie sehr langsam. Papua-Neuguinea Salomonen Samoa Tonga. In seiner Rede vom An der Küste Ecuadors bestand um v. John Foster Dulles. Sie betrugen zunächst In die Jahre bis fällt auch die letzte Phase der Indianerkriege. Ansichten Lesen Quelltext anzeigen Versionsgeschichte. Bush, Die Sowjetunion beteiligte sich nicht daran. Document Information Sources:. Praktisch beginnt die Kolonialgeschichte der späteren Vereinigten Staaten mit dem Jahr , als die von Kaufleuten organisierte London Company die Kolonie. Diese Wahrheiten: Eine Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika | Lepore, Jill Jill Lepore ist Professorin für amerikanische Geschichte an der Harvard. Gerade für die amerikanische Geschichte findet sich inzwischen eine enorme Anzahl einzelner Quellen. Was zunächst als großer Vorteil erscheint, offenbart. Amerikanische Geschichte

    Amerikanische Geschichte Navigationsmenü Video

    Amerikanische Geschichte erklärt: Besiedelung \u0026 Unabhängigkeitskrieg (1/2)

    Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

    0 Kommentare

    Eine Antwort schreiben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.